Der Ukraine Konflikt Pro Putin vs. Pro EU !

Diese Auseinandersetzung birgt Weltkriegsgefahren und zeigt vor allem eins, den Irrsinn den Menschen heute für gute Politik halten. Hüben wie drüben wird die Propaganda als Wahrheit verkauft und Machtinteressen als politische Lösung serviert. Warum muss ich mich als Individuum aber zwischen die Interessenkonflikte von „Blinden“ drängen? Putin hält die EU und NATO-Politik für Agitation und hat mit der „besetzten“ Krim Tatsachen geschaffen, die man als wohlwollender EU Bürger nachvollziehen kann. Die Ostukraine Politik geht heute aber einfach zu weit, um russische Interessen zu wahren. Allerdings kommt man auch nicht darum herum zu registrieren, dass die NATO sich die meisten Teile der ehemaligen Sowjetunion einverleibte trotz andersartiger Versprechen gegenüber Gorbatschow. Der Mann und damit das russische Volk, haben insbesondere den Deutschen die Hand gereicht und heute stehen ehemals Ostdeutsche, in der Ukraine um Russlands Interventionen dort zu verurteilen. Hegemoniale also weltbeherrschende Bestrebungen sind so gesehen ja wohl Amerikanischer Natur und NATO Politik. Putin reagiert darauf allerdings auch genau so, wie man es von einem KGB-Mann wohl erwarten kann. Gleichfalls irrational und stoisch, Unsensible gegenüber einer Bevölkerung, die meines Erachtens längst die politischen Querelen nicht mehr ertragen können. Ich sehe in einem zunehmenden Maße als Internetnutzer, das viele Menschen keine Lust mehr haben, sich von Politikern regieren zu lassen, die ihre Bürger gar nicht mehr meinen vertreten zu müssen. Die Verwaltung spielt sich heute als der Wahre große Diktator auf und fragt scheinbar nicht danach ob das, was es zu verwalten gibt, auch im Sinne derer ist, die ihn auf seinen Posten gehoben haben. Unter diesem Blickwinkel ist deshalb auch ein Pro Putin oder pro US und EU Haltung schlicht falsch denn es bedürfte einer grundlegenden Veränderung im Lebensverständnis der Menschen miteinander. Es kann doch wohl nicht sein, dass wir uns einen neuerlichen Weltkrieg von Menschen aufoktroyieren lassen, weil man in der Ukraine eine falsch verstandene Identität annimmt und in diesen Bahnen von Pro und Kontra der Blöcke denkt? Wie krank ist das denn, und zwar von allen Beteiligten. Das Einzige, was wirklich ein Tabu sein sollte, wäre doch den Frieden durch militärische Gewalt „sichern“ zu wollen. Wie irre ist es denn, wenn man den Medien und ihren Bildern nicht mehr glauben kann und wenn zwischen Gut und Böse genau die gleichen Mechanismen agieren. Wie schlau wäre die Menschheit doch wenn wir nur lernen würden uns in ruhe zu lassen. Den anderen zu respektieren und ihm nicht zu sagen, was er zu tun und zu lassen hat, sondern ihm wenn wir gefragt werden einfach helfen zu sich selbst zu finden. Gut wäre es, wenn wir lernen, dass Nationalität lediglich eine territoriale Identität sein kann, die aber natürlich niemals individuelles Glück ersetzten wird. Es wäre die Zeit zu sehen, dass die herrschende Politik und unsere heutiges politisches Selbstverständnis ohne Ethik, Psychologie und Philosophie eine Sackgasse ist, die uns über kurz oder lang in den Abgrund führt. Pro oder Kontra EU ist deshalb zu kurz gegriffen und sollte durch Leben und leben lassen ersetzt werden.

Ein gutes Interview zu diesem Thema hat Prof. Dr. Gabriele Krone Schmalz gegeben.  http://www.youtube.com/watch?v=22VfEe1RkH8

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Moral abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s