Was die Meinungsfreiheit mit mir zu tun hat.

Der Begriff der Meinungsfreiheit wird im Zusammenhang mit der Staatsform (Wikipedia) wie folgt definiert. Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in der Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten. Wenn die Staatsoberhäupter also, wie geschehen nach dem Pariser Anschlag für Meinungsfreiheit demonstrieren ist das zwar Gut gemeint aber dennoch bedenklich. Die Selbstverständlichkeit seine Meinung äußern zu dürfen wird ja gerade durch jene unterminiert. Zensur und ein Spitzel und Denunziantentum gibt es zwar mit Sicherheit in jeder größeren Redaktion aber wer beherrscht das Metier von Desinformationen, Falschmeldungen und Lügen besser als jene die es von Berufs wegen umsetzten? Das heißt Staatsdienste sind da inbegriffen, Psychologie macht ja nicht an einem Organisationsgefüge fest. Im Grunde genommen ist der vom Grundgesetz geschützte Begriff aus meiner Sicht unbedingt um einen ganz Entscheidenden Passus zu erweitern. Die Meinungsäußerung muss sich an Fakten und der Wahrheit orientieren. Ist eine Meinung Zweck und Zielgerichtet um Intrigen und Zwietracht zu sähen sollte die Äußerung und Handlung von vornherein unterbleiben. Ich möchte keine Denkverbote oder gar Zensur aber es muss doch legitim sein über Richtig und Falsch, ethisches Recht und Unrecht nachzudenken ohne ein Staatsfeind zu sein. Es ist leider so das die Menschen die sich heute auf die Meinungsfreiheit berufen zumeist jene sind die laut aufschreien wenn ihnen die Meinung des anderen nicht gefällt. Das Beispiel von Paris taugt da sehr gut: Die Satiriker heute scheren sich nicht um die Verletzlichkeit von Gläubigen. Wahrheit ist dann von Interesse wenn man sie verkaufen kann und Zynismus stellt bei dieser Berufsgruppe etwas positives dar. Der Wertekanon besteht also nicht im Ethos sondern in der Kritikfähigkeit. Noch schlimmer ist es wenn wir uns die Manipulation von Zeitungen Fernsehen und Internet ansehen. Schlimmer deshalb weil Meinungen hier bewusst gelenkt und gemacht werden. Berichterstattungen sind oft mehr desinformierend statt aufklärend und der Berufsethos der objektiven Berichterstattung wird häufig schon im Ansatz mit Füssen getreten. Politische Zusammenhänge werden aus dem Zusammenhang gerissen und Freund Feind denken sind eher die Norm denn Manipulativ. Was bleibt also als die Selbstfindung des Lebewesens für den einzig richtigen Weg zu halten? Im Glauben an Gott halte ich diesen Weg für Alternativlos und eine Meinungsfreiheit dazu, gibt es sicher nicht. Im übrigen werden die Manipulationen der Öffentlichkeit gerade am Beispiel um die Russlandpolitik deutlich. Es braucht sicher nicht lange und Wladimir Putin wird zum Auftragsmörder der bedauernswerten Mordopfers und Putin Gegners Boris Nemzow gemacht. Mein Rat hierzu: Lassen sie sich nicht zu vorschnellen Schlüssen verleiten denn die Wahrheit ist oft sehr viel komplexer als die augenscheinliche Wirklichkeit. Der Krieg um Informationen und Desinformationen hat schon lange begonnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Moral abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s