Der Dieseltod und die Moral von der Geschichte

Unbenannt20150923173416Jährlich sterben in Deutschland 35000 Menschen an Feinstaubpartikeln. Weltweit sind es gar mehr als 3 Millionen. Für die Umwelt und den Mensch ist das Auto also eine echte Gefahr denn es ist Hauptverantwortlich für den Feinstaubgehalt in der Luft. Darüber hinaus wird die Umwelt mit Stickstoffdioxyd (NO2) belastet. Katalysatoren sollen diesen Wert der Belastung verringern aber 2/3 aller Fahrzeuge halten den Messungen unter reinen Fahrbedingungen gar nicht stand. Man sollte meinen das diese Problematik dazu führt das die Politiker und die Wirtschaftsverbände nicht leichtfertig mit unserem Leben umgehen und entsprechend der Todesraten reagieren. Das taten sie auch und die Grenzwerte und Bestimmungen für Autos wurden nach unten reduziert. Politische Vorgaben wurde durch Brüssel abgesegnet und die Normen angepasst. Soweit wurde vernünftig gehandelt sollte man meinen aber der VW Konzern hat auf Abgasnormen nicht etwa mit reduzierten Abgasen regiert sondern mit technischen Finessen einer Software die auf Prüfbedingungen reagiert und entsprechende Abgaswerte produziert. Ein Betrug also der Weltweit Menschenleben fordert und nicht nur Politiker und Bürokraten verhöhnt sondern auch TÜV und Messverfahren über Jahre hinweg zur Farce erklärt. Elf Millionen Fahrzeuge soll VW mit dieser Software ausgestattet haben und somit den Tod von Menschen und die Umweltverschmutzung nicht nur billigend in Kauf genommen haben sondern aktiv beschleunigt haben. In China werden Manager für derartige Vergehen hingerichtet und der VW Chef Deutschlands, Herr Winterkorn möchte sich wieder Wählen lassen. Aus meiner Sicht geht die Menschheit an ihren eigenen Götzenbildern zugrunde. Die immer währende Kapitalvermehrung zerstört ganz offensichtlich jede Moral und verwischt das Verantwortungsgefühl des Individuums gänzlich. Anders ist ein solcher Gau wirklich nicht zu erklären und es müsste in letzter Konsequenz einfach bedeuten das Manager in Zukunft nicht mehr dem Kapital gehorchen und für die Vermehrung des Geldes gefeiert werden sondern für die Innovationen gegenüber Beschäftigten Zulieferern und letztlich dem Kollektiv Mensch als solches. Wenn VW im Zuge dieser Affaire zerschlagen wird ist das nur die Spitze des Eisberges, besser wäre es die Politiker die Medien und alle offiziellen Organe in der Welt würden sich grundlegender Gedanken machen und ungeschönt mit Wirtschaftsverbrechern des Managements umgehen. Es geht dabei nicht nur um Autos sondern um unserer aller Zukunft. Das die Reaktion der Öffentlichkeit so aber nicht sein wird zeigen schon die neuesten Meldungen zu dem Thema. Brüssels Politiker sollen seit langem Wissen das ihre Vorgaben unterlaufen werden und regierten nicht. – Weshalb wohl?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Moral abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s