SPD Fail

Andrea Nahles gibt den SPD Vorsitz ab und dennoch braucht die SPD keine Nachfolgerdebatte denn wer immer dort kommt, ohne eine klare inhaltliche Neuerung bleibt die SPD im Fieberkrampf der politischen Diskussionen. Das zwischen Kevin Kühnert und dem Seeheimer Kreis auch nicht der Hauch von Gemeinsamkeit ist, fällt vermutlich nicht nur innerhalb der SPD auf und das die eigentliche Sozialdemokratie eher von Sahra Wagenknecht vertreten wurde als von Martin Schulz begreift sogar der normalerweise unpolitische Influencer. Das was der Politik heute fehlt sind die Visionen, die charismatische Ehrlichkeit und der Kniefall vor den eigenen Verwirrungen, um Neuerungen zu zulassen. Andrea Nahles ist dabei eher das Opfer einer krank machenden Politik ohne konzeptionelle philosophische Gedanken und seelisch völlig verhärmter Zielsetzung. Politik bedeutet heute Machtsicherung gegen die Menschlichkeit und ohne die Suche nach einem Ausweg aus der Situation. Politik bedeutet den Ausverkauf logischer Gedankengänge und vernünftiger Handlungen zu Bedingungen staatlich gesteuerter Bedürfnisse und wirtschaftlicher Macht. Vorsitzende und Parteien sind dabei locker austauschbar, die Wahrheit hingegen nicht. Wer meint er müsse lediglich Figuren eines Schachspiels bewegen um Demokratie ohne Herz zu leben, der wird an Finanz und Wirtschaftsdiktaturen zerschellen, die er selber installiert hat, denn diese folgen einer eigenen krankmachenden expansiven Dynamik. Wer gebietende Macht weiterhin als erzieherisch pädagogisch systemrelevante Lebensmöglichkeit nicht mit den psychischen Gesetzen von Ursache und Wirkung abgleicht, der wird in die Grube fallen, die er anderen gräbt. Die Welt und die Menschen darin gehört nicht den Schachspielern, die ihre Regeln machen, sondern jenem der die Bedürfnisse nach Liebe, Glaube, Hoffnung und Freiheit mit erschuf.

Thomas Gottberg

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ethik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.